Gründerpreise und Startup-Awards: Warum Gründer/innen davon profitieren!


And the winner is … Diesen legendären Satz kennst Du bestimmt von den Oscar-Preisverleihungen. Doch weshalb sind Preise und Awards so begehrt? 
Macht uns der Wettkampf besonders viel Freude? Lieben wir den Nervenkitzel? 

Die Gründe weshalb Awards oder Auszeichnungen so beliebt und wichtig sind liegen auf der Hand. Dabei macht es kaum einen Unterschied, ob es sich um einen Oscar oder Startup-Preis handelt. Eine Auszeichnung ist eine Anerkennung. Dein Startup oder Du wirst für harte Arbeit, für eine außergewöhnliche #Innovation oder eine besondere Leistung prämiert. Ruhm und Ehre, Sichtbarkeit, Bekanntheit und Aufmerksamkeit sind Dir sicher. Und genau darum sind Preise so begehrt.

Um Auszeichnungen muss man sich bemühen. Es ist anstrengend, aufwändig, kostet Zeit und bindet Ressourcen. Auf dem Weg von der Bewerbung bis zum Finale vor einer Jury, wirst Du gezwungen Dich mit Deinem Startup erneut auseinander zu setzen. Eine gute Gelegenheit zu reflektieren. 
Wenn Du erfolgreich bist, darfst Du Dich vielleicht über ein Preisgeld freuen. Doch viel wichtiger ist es, die Welle der Aufmerksamkeit zu surfen. Die meisten Preise gehen mit einer respektablen Reichweite und öffentlichen Aufmerksamkeit einher. Diese Reichweite ist kostenloses Marketing. So machst Du Investoren, potentielle Mitarbeiter und Kunden auf Dich aufmerksam.

Es gibt viele Gründerpreise, von Städten, Unternehmen, Industrieverbänden oder Medien. Ein Preis, der viel zu bieten hat, ist der Hessische Gründerpreis, der diesen Freitag verliehen wird. Bereits seit 2003 zeichnet der Preis herausragende junge Unternehmen aus. Jedes Jahr ist eine andere Stadt oder Region Partner. So hat sich ein stabiles, einige hundert Köpfe und Institutionen großes Netzwerk gebildet, dass Gründungen voranbringt – nicht nur in Frankfurt, Darmstadt, Offenbach, Wiesbaden, Gießen, Fulda oder Kassel. Sondern auch in Regionen Hessens, die vermeintlich abseits liegen. Das trägt das Bewusstsein für Gründer in die Regionen. Denn überall haben Menschen tolle, mutige, nachhaltige und innovative Ideen. Der Hessische Gründerpreis setzt ein Spotlight auf das hessische Gründer-Ökosystem und trägt zur Verjüngung der hessischen Unternehmenslandschaft bei. Auch in der Corona-Pandemie hat der Hessische Gründerpreis 2020 zum dritten Mal in Folge einen Teilnehmerrekord verzeichnet. 155 Startups und junge Unternehmen haben sich beworben, die zusammen fast 1000 Menschen beschäftigten.

Dieser Erfolg hat mit der langen Geschichte des Hessischen Gründerpreises zu tun, aber auch damit, dass er nicht einfach nur mit einem Preisgeld lockt – tatsächlich gibt es überhaupt kein Geld zu gewinnen. Der Hessische Gründerpreis legt den Fokus auf nachhaltigen Erfolg seiner Teilnehmer und Preisträger. Deshalb gewinnen Unternehmen, die es in die letzte Wettbewerbsrunde schaffen, den Dreh eines professionellen Films, den sie dauerhaft nutzen können. Deshalb werden möglichst viele Bewerber und Bewerberinnen in das große Netzwerk einbezogen, was zu Kontakten mit Finanziers, neuen Geschäfts- oder Vertriebspartnern, Mentoren und sonstigen Unterstützern führt. Und deshalb erzeugt der Hessische Gründerpreis große öffentliche Resonanz für die jungen Unternehmen, die sich in hunderten Artikeln in Zeitungen und Onlinemedien sowie Berichten in TV und Radio niederschlägt. Und die Teilnehmer/innen profitieren von hochwertigen Trainings.

Auf Corona antwortet der Hessische Gründerpreis mit neuen Konzepten. Während andere Preise und Veranstaltungen abgesagt werden, findet hier die #Preisverleihung statt – in hybrider Form. Die Sieger werden am 27. November 2020 persönlich vom Hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und den anderen Laudatoren ausgezeichnet. Die Veranstaltung wird öffentlich gestreamt und jeder kann abstimmen und seine Meinung einbringen, ein echtes Novum.

Für ein Startup Ökosystem sind solche Preise unverzichtbar. Awards verbinden die Szene miteinander und gute Ideen treten aus der Nische ins helle Licht der öffentlichen Wahrnehmung. Wenn Du teilnimmst und es geschickt anstellst, kann eine Auszeichnung Dein Startup mächtig beschleunigen. 2021 steht vor der Tür. Überleg Dir, ob eine Teilnahme an einem Wettbewerb ein Ziel Deines Startups sein sollte. 

Share this post

X